GT-Cup (1/24): Rennergebnisse

06.05.2022 - Fünfter Rennabend GT-Cup 2022 auf dem Hazelcreek Speedway in Regensburg

Das große Finale einer kurzen Corona-Rennsaison. Nach wieder einmal leckerstem Leberkas gingen die Fahrer mit ihren Boliden auf die Sprintjagd mit 25 Runden pro Spur. Den Sieg der Fahrerwertung hatte Ha-Jü bereits vor dem Rennen in der Tasche und so konnte er mal mit seinem Porsche an den Start gehen. Nach einem nicht ganz fehlerfreien Lauf von Ha-Jü konnte sich Robin ganz knapp vor ihm behaupten. Den Sieg holte sich der Bahneigentümer mit den wohl meisten Trainingsrunden in der Vorbereitungszeit. Trotzdem großer Respekt vor der Leistung, denn er holte sich mehr als eine Runde Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Dahinter wie gewohnt knapp, durften Kai und Harry noch mit auf das erweiterte Podiumsbild des GT-Cup. Robin und Kai hatten an diesem Rennabend übrigens mal die Fahrzeuge getauscht.

Die für das Hauptrennen angesetzten 65 Runden pro Spur schienen vielen Fahrern irgendwie sehr lang. Da kam doch mal so richtig der eigentliche Langstreckencharakter des Hauptrennens zur Geltung. Und wie man im Ergebnis sieht, haben wir damit die 24 Minuten Rennzeit auch auf einer dreispurigen Bahn fast eingehalten. Diesmal konnte sich Harry gekonnt in Szene setzen und auf Horst mal so richtig Druck aufbauen. Auch Ha-Jü war den beiden stehts auf den Fersen. Mit etwas Respektabstand dann doch wieder Kai und Robin mit auf dem Siegerbild.

Und damit war die Abrechnung der Saison mit der Siegerehrung des Rennens, der Fahrerwertung und der Teamwertung möglich. Die entsprechenden Urkunden wurden den Teilnehmern im Nachgang per Mail zugesendet.

Der GT-Cup 2022 wurde mit folgendem Podium in der Fahrerwertung abgeschlossen:

1. Platz: Ha-Jü
2. Platz: Robin
3. Platz: Horst

In der Teamwertung ergab sich folgendes Podium:

1. Platz: Team Slotracing4ever Robin & Kai
2. Platz: Team Hazelcreek Horst & Elmar
3. Platz: Team Oabo Mike & Sasha

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und beteiligten Fahrern. Der Rennleiter freut sich jetzt schon auf die kommende Saison, die hoffentlich mit komplett acht Rennabenden durchgeführt werden kann.

Kommt gut und entspannt durch die Sommerpause. Wir sehen uns dann wieder an den Rennstrecken unserer Slotracing-Region.

Gruß
Kai

 

 

08.04.2022 - Vierter Rennabend GT-Cup 2022 beim RCA in Abensberg

Im GT-Cup bildet sich die erste Startgruppe des Sprintrennens bekanntlich aus den führenden Fahrern des letzten Hauptrennens. Das war auch diesmal so. Wenn man aber glaubt, in dieser Startgruppe passieren weniger Fehler, dann wurde man an diesem Rennabend eines besseren belehrt. Zu kurze Boxenstopps und damit die notwendige Wiederholung des Stopps hatten fast alle getroffen. Ein Frühstart von Ha-Jü war so selten gesehen, dass man es irgendwie kaum glauben mochte. Nun konnte er seinen Frühstart ja gleich mit einem Boxenstopp verbinden, aber siebzehn Sekunden (Vorgabe für den Boxenstopp sind zwölf Sekunden) waren dann doch ganz schön bitter. Trotzdem konnte sich Ha-Jü den Sieg erstmal in dieser Gruppe sichern.

Die Ansage an die folgende Gruppe war damit klar: Fahrt euer Rennen und macht einfach keine Fehler, dann seid ihr automatisch vorn. Das war aber dann doch nicht so einfach. Elmar hatte die Chance genutzt und sich mit konstant schnellen Runden und einer Minimierung von Fehlern auf den für ihn erstmaligen dritten Platz gefahren. Glückwunsch zu dieser Leistung mit seinem neu aufgebauten roten Audi R8. Auch Markus hatte mit knappen vier Sekunden Rückstand auf Ha-Jü schon sehr ordentlich abgeschlossen. Am Ende haben sich die anderen Fahrer aber dann doch teilweise ganz knapp an das Feld der ersten Gruppe angereiht.

Das Safetycar durfte im Hauptrennen mal wieder das Feld in den Start des Rennens führen. Immer wieder eine interessante Phase bevor das Rennen freigegeben wird. Nach echt spannenden vierundzwanzig Minuten gab es dann doch knappe Abstände auf dem Podium. Die Rundenzeit liegt in Abensberg bei ca. 6,3 Sekunden pro Runde und damit ist eine Runde Abstand sicher nicht viel. Horst konnte mit seinem Rennen ein gutes Resultat vorlegen, was für die folgende Gruppe wie eine schwere, nicht zu erreichende Aufgabe schien. Nur Ha-Jü konnte kurz vor Ablauf der Rennzeit an ihm vorbei fahren und dann noch ein paar Meter drauf legen. Kai war lange Zeit direkt mit Horst im Battle, hatte aber irgendwo dann doch zwei Runden auf ihn verloren. Markus dann nur knapp dahinter und Elmar wieder mit einem super Rennerfolg, diesmal auf Platz 5. Häbbe hatte aber auch ein sehr gutes Rennen und war nur sehr kurz davor, sich den Platz von Elmar zu ergattern.

Mit großer Vorfreude geht es nun Anfang Mai zum Finale des GT-Cup 2022 auf den Hazelcreek Speedway. In der Teamwertung ist es diesmal richtig knapp, denn Horst und Elmar haben das Zeug auf dem Hazelcreek Speedway so richtig gute Punkte zu holen. Bei dem heutigen Rennen waren sie mit den meisten Teampunkten ganz vorn und haben damit mächtig aufgeholt. Mit Robin und Kai muss allerdings auch noch gerechnet werden. Schaun wir mal, wie es diesmal mit nur einem Streichresultat am Ende der Saison ausgeht.

 

 

18.03.2022 - Dritter Rennabend GT-Cup 2022 bei Hopfa-Slot in Rohrbach

Nach mehreren Monaten Rennpause war das Ergebnis des letzten Rennens schon gar nicht mehr in den Köpfen der Fahrer verankert. Eine kleine Auffrischung hat uns alle dann auf Stand gebracht. Im Sprintrennen konnte sich Ha-Jü gut nach vorne absetzen, hatte aber immer den Druck von Harry gespürt. Aufgrund der doch sehr engen Abstände zwischen Platz 2 und Platz 8 war ein verpatzter und damit zu wiederholender Boxenstopp von Kai gleich mal mindestens zwei Plätze Verlust. Gut das wir im GT-Cup das Podium auf fünf Fahrzeuge erweitert haben. ;-)

Im Hauptrennen konnte sich Ha-Jü unverschämt weit nach vorne absetzen. Einen Vorsprung von 5 Runden hatten wir noch nie, soweit ich mich erinnern kann. Ab Platz zwei jedoch tolle Duelle zwischen den Fahrern und ein echt knappes Ergebnis bis Platz sieben.

Das war mal wieder ein richtiger schöner Rennabend mit fairen Fahrern und einer schönen Rennatmosphäre. Danke dafür.

 

 

08.10.2021 - Zweiter Rennabend GT-Cup 2022 auf dem Hazelcreek-Speedway in Regensburg

Diesmal war eine etwas kleinere Truppe am Start, jedoch wie gewohnt mit spannende Rennen. Doch erstmal gab es eine leckere Stärkung in Form von Leberkas und Kartoffelsalat, direkt von Horst persönlich serviert. Hmmm, lecker!!! Im Sprintrennen konnte sich Ha-Jü mit nur drei Sekunden Vorsprung den Sieg sichern. Das ist bei über neun Minuten Rennlänge doch irgendwie sehr wenig. Auch die Verfolger kamen jeweils knapp voneinander entfernt ins Ziel. Hier standen dann schon mal fünf verschiedene Karosserien auf dem Podium. Der Ferrari von Simon ist von Carrera und der von Robin ist von Revell. Einfach Klasse.

Im Hauptrennen hat Simon dann sein ganzes Potenzial gezeigt und hat Ha-Jü sauber stehen lassen. Und der wäre um ein Haar noch von Jorge geschnappt worden, der hier richtig am Gas hing. Mit Respektsabstand hatte sich Horst wieder hinter seinen Gästen platziert, jedoch schon mal deutlich weiter vorn als im Sprintrennen.

Der nächste Rennabend findet dann auf dem Babonenring in Abensberg statt. Die Anmeldungen dazu bitte wieder wie gewohnt auf der Hopfa-Slot Homepage.

 

 

24.09.2021 - Erster Rennabend GT-Cup 2022 bei Hopfa-Slot in Rohrbach

Irgendwie wurde es mal wieder Zeit, in eine neue Rennsaison des GT-Cup zu starten. Gespannt war das ganze Fahrerfeld, ob die Performance der Fahrzeuge bei der Corona-Lagerung im Regal abgenommen hat, geblieben ist oder sogar zugelegt hat. Der erste Eindruck bildet sich im Qualifying. Das Qualifying findet im GT-Cup ja nur beim Auftaktrennen statt und leider hat es der Rennleiter verpasst, dies zu dokumentieren.

Der Grundstein für spannende Rennen in den jeweiligen Gruppen war jedoch gelegt. Hatte noch jeder das Zeitgefühl für die Boxenstopps auf jeder Spur?

Das Resultat ist jedenfalls recht knapp ausgefallen. Ha-Jü konnte sich wie gewohnt, jedoch mit einem neuen Einsatzfahrzeug (BMW M6 GT3), mit guten 10 Sekunden ein ordentliches Polster herausfahren. Doch dahinter war es bis Platz 6 ordentlich knapp. Harry konnte sich vor Carsten behaupten und auch Fedor hat nach längerer Slotracingpause ein tolles Ergebnis erzielt.  

Im Hauptrennen starteten dann die Boliden hinter dem Safetycar in das 24 Minuten lange Rennen. Ha-Jü's Vorsprung von 4 Runden auf Harry ist schon echt gewaltig. Dahinter dann wieder alles gewohnt knapp.

In bereits zwei Wochen starten die GT-Cup Boliden dann zum nächsten Rennabend auf dem Hazelcreek-Speedway. Das Hauptrennen dann im Nachtmodus wird sicher wieder ein tolles Erlebnis.